Wir optimieren Ihren Versicherungsschutz:

 Kosten reduzieren    Risiken absichern    Werte schaffen

 

 

 

Herzlich willkommen!

Schön, dass Sie den Weg auf unsere Seite gefunden haben!

Auf dieser Homepage möchten wir Ihnen mehr über unsere Arbeit erzählen; aber natürlich steht das im Vordergrund, wovon Sie profitieren können. Für Sie haben wir interessante Themen aus dem Versicherungs- und Vorsorgebereich zusammengestellt und möchte Ihnen auch erklären, welche Vorteile Sie von den verschiedenen Angeboten haben.

Nun bleibt uns nur, Ihnen einen informativen Aufenthalt auf unserer Seite zu wünschen.


KVM Kadel Versicherungsmakler GmbH

freier Versicherungs- und Finanzmakler

Hebelstr. 2

69190 Walldorf

Tel.: 06227 44 44

info@kadel-vm.de

 

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag                09.00 -12.00 Uhr

Dienstag + Donnerstag    15.00 - 17.00 Uhr

und nach Vereinbarung.

 


Rente vom Chef – für eine bessere Zukunft

Rente vom Chef – für eine bessere Zukunft

Es hat sich längst herumgesprochen: Die Rente vom Staat ist zwar sicher, aber sicher auch zu wenig. Gerade mal 1.013 Euro Altersrente monatlich bekam ein Neurentner 2016 aus der gesetzlichen Rentenversicherung. Für Rentnerinnen gab es im Durchschnitt sogar nur 631 Euro. Das Fatale an diesen Zahlen: Wer wenig verdient, erhält später nur eine kleine Rente, kann sich aber zusätzliche Vorsorge oft kaum leisten. Diese Einsicht ist nicht neu. Sie hat bereits zu einigen Eingriffen bei der Rentensystematik geführt, zum Beispiel die Berücksichtigung von Kindererziehungszeiten.

Auch eine Altersversorgung über den Betrieb, quasi die Rente vom Chef, kann Versorgungslücken im Alter verringern. Schon heute gibt es fünf verschiedene Wege zur betrieblichen Altersversorgung, kurz bAV. Am bekanntesten sind Direktversicherungen und Pensionszusagen. Oft finanziert die Firma den Aufwand zumindest teilweise. Sogar wenn ihr Chef knauserig ist, müssen Arbeitnehmer nicht auf eine bAV verzichten. Sie können vom Betrieb verlangen, dass er einen Teil ihres Bruttogehaltes für eine zusätzliche Altersversorgung einsetzt. Im Vergleich mit privater Vorsorge genießt die bAV während des aktiven Berufslebens steuerliche Vorteile. In vielen Fällen lassen sich damit auch Beiträge zur Sozialversicherung sparen.

Im nächsten Jahr kommt ein weiterer Durchführungsweg für die bAV hinzu. Der Bundesrat hat dem Gesetz zur Neuregelung der betrieblichen Altersversorgung am 7. Juli zugestimmt. Danach wird eine bAV ab 2018 auch als Tarifrente ohne Garantien möglich sein. Zugesagt wird nur der Beitrag, nicht aber die Höhe der späteren Leistungen. Davon verspricht sich der Gesetzgeber mehr Flexibilität in der Kapitalanlage und damit bessere Ertragschancen. Die Teilnahme soll auch für Betriebe möglich sein, die bislang an keinen Tarifvertrag gebunden sind. Wir beraten Sie zu den Details.


Bei der KFZ-Umfrage wurden die Partnerbetriebe der Vema gebeten, die drei meistgenutzten Anbieter in den jeweiligen Kfz-Zielgruppen zu nennen, der Gesamtgewinner ist, mit Verlaub, ein eher kleineres Haus: die Itzehoer.

vwheute__diese_kfz-versicherer_sehen_makler_vorne.pdf

Autoversicherung

Ihr Kennzeichen:

Berufsunfähigkeit

Ihr Geburtsdatum:

Rechtsschutz

Ihr Absicherungswunsch:

Haftpflicht

Ihre PLZ:


Finanz- und Versicherungs-News

To-Do-Liste: Gut geschützt in den Winterurlaub

To-Do-Liste: Gut geschützt in den Winterurlaub
Kaum zu glauben: Im bundesweiten Vergleich leben in Hamburg prozentual die meisten Skifahrer. Fast 300.000 Hamburger gehen regelmäßig in die Loipe oder carven die Pisten hinab. Kein Wunder, dass sich Hamburg eigene Ski-Ferien anstelle von Osterferien leistet. In diesem Jahr sind sie auf den 4. bis 15. März terminiert. Aber auch in den anderen Bundesländern gibt es viele Wintersportfans. Das gehört auf die To-Do-Liste: Ausrüstung: Ob sich die e... [ mehr ]

Nebenkostenabrechnung: Das sollten Sie wissen

Nebenkostenabrechnung: Das sollten Sie wissen
Die gute Nachricht zuerst: Wenn der Vermieter für das Jahr 2017 noch keine Nebenkostenabrechnung erstellt hat, ist es jetzt zu spät dafür. Mietnebenkosten müssen innerhalb eines Jahres nach Abschluss des Betrachtungszeitraums abgerechnet werden. Wer bereits eine Abrechnung erhalten hat, sollten die Positionen in Ruhe prüfen. Denn Untersuchungen zeigen: Jede zweite Nebenkostenabrechnung ist fehlerhaft. Vermieter dürfen nur Kosten geltend machen, d... [ mehr ]

Gute Vorsätze: Fit ins neue Jahr

Gute Vorsätze: Fit ins neue Jahr
Kaum ist Weihnachten vorbei, stellt sich ein schlechtes Gewissen ein. Zu viele Süßigkeiten, aber zu wenig Bewegung. Viele nehmen den Jahreswechsel zum Anlass, gute Vorsätze zu fassen. Häufig steht dabei Gesundheit im Mittelpunkt. Scheitert das Vorhaben, ist der Frust meistens groß. Deswegen ist es sinnvoll, sich Verbündete zu suchen, ob Kollegen, beim Lauftreff, Nachbarn für den Spaziergang oder Freunde zum Tennisspielen. Auch Krankenkassen erwei... [ mehr ]

Jetzt aber schnell: Checkliste zum Jahresende

Jetzt aber schnell: Checkliste zum Jahresende
Auf einmal rennt die Zeit. Nach einem schier endlosen Sommer steht auf einmal schon Silvester vor der Tür. Was Sie bis dahin in Sachen Steuern und Versicherungen noch erledigen sollten, erfahren Sie hier: Rechnungen sammeln. Für „haushaltsnahe Dienstleistungen“ wie Klempner, Maler oder Gartenpflege können Sie 20 Prozent der Lohnkosten, höchstens 4.000 Euro im Jahr, von der Steuer absetzen. Bedingung: Die Rechnung wurde über ein Kon... [ mehr ]
 
Schließen
loading

Video wird geladen...